Diese Seite drucken

Gewerbepark Bad Bentheim-Gildehaus 2. Bauabschnitt

 

 

Die noch im Eigentum der GGB stehenden Grundstücke sind in dem nachfolgenden Plan mit roter Kennzeichnung der Grundstücksgröße eingezeichnet. Grundstücke können derzeit noch in den Bauabschnitten 4 bis 8 angeboten werden.

 

Interessenten für einen Grundstücksankauf können mit Herrn Wolters, Tel.: +49 5921.961295, E-Mail: wolters@ggb-grafschaft.de oder Herrn Steinkamp, Tel. +49 5921.961296, E-Mail: steinkamp@ggb-grafschaft.de, Kontakt aufnehmen.

 

Zunächst eine Gesamtübersicht der verschiedenen Bauabschnitte (1 bis 8), sowie die Übersichtskarte dieses Abschnittes:


GGB - Karte-GE-K26-Gesamtübersicht-alle BA

 

GGB - Verk-GE-K26-2-BA


Wenn in der Karte Objekte zur Anmietung angeboten werden, erhalten Sie hier eine Auflistung mit weiteren Informationen zu den derzeitigen Angeboten.


Fakten des Gewerbeparks

  • Gesamtgröße: 162 Hektar
  • bisher verkaufte Grundstücke: 140, davon ca. 75 % an Investoren/Unternehmen aus den Niederlanden
  • Festsetzung im Bebauungsplan: überwiegend Gewerbe (GE), z. T. Industrie (GI)
  • Nutzung möglich für: Produktion, Handwerk, Handel, Logistik und Dienstleistungen
  • bebaubare Grundstücksfläche: 80 %
  • maximale Gebäudehöhe: 12, 15 oder 35 m (kann im Einzelfall erhöht werden)
  • Abstand zu anderen Gebäuden: ¼ Gebäudehöhe, mind. 3 m oder Grenzbebauung
  • Baugrundbeschaffenheit: Fein- bis Mittelsande nach DIN 18300 Bodenklasse 3
  • Flächenneigung: eben, 31 bis 33 m über NN
  • Grundwasserstand: ca. 1 bis 3 m
  • erforderliche Gründungstiefe: ca. 30 bis 60 cm
  • Regenwasser: muss auf dem Grundstück versickern
  • Wasser- und Abwasseranschluss: vorhanden
  • Strom- und Gasanschluss: vorhanden
  • Telefon- und ADSL-Anschluss: vorhanden
  • Glasfaserkabelanschluss: vorhanden

 

Nach den Bebauungsplänen dürfen folgende Betriebe nicht errichtet und betrieben werden:

  • Unfallwagenhandel, Schrottlager- und Abwrackplätze,
  • Vergnügungsstätten aller Art, Bordelle, bordellartige Betriebe und Sexshops
  • Einzelhandel mit bestimmten Sortimenten (Lebensmittel, Bekleidung, Schuhe, etc.).

 

Auch sind bestimmte Einzelhandelsgeschäfte nach dem Bebauungsplan nicht zulässig.

 




 

 

Nach den Bebauungsplänen der Stadt Bad Bentheim dürfen im Gewerbepark folgende Betriebe nicht errichtet und betrieben werden: